Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung psychischen Störungen, Modul 4

Professionelle Alltagsbegleitung, Symptome verstehen, Beziehungen gestalten, Krisen bewältigen (Pflichtmodul)

Zielgruppe

Fachkräfte in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Förderstätte, Ambulant unterstütztes Wohnen (Heilerziehungspfleger, Erzieher, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Sozialpädagogen). Hilfskräfte können einzelne Module besuchen.

Beschreibung

Alle Module können auch einzeln gebucht werden.
Die professionelle Betreuung und Begleitung von Menschen mit geistiger Behinderung und multiplen psychischen Störungen stellt für Mitarbeiter eine komplexe Herausforderung dar. Ziel ist die Erweiterung und Vertiefung einer professionellen Grundhaltung sowie die Weiterentwicklung spezieller Kompetenzen im Umgang mit dieser Zielgruppe. Die Weiterbildung bietet die Möglichkeit, aus mehreren Modulen wählen zu können.

Die Themen und Inhalte der einzelnen Module ermöglichen es den Teilnehmern, sich sowohl spezielles Fachwissen über Krankheitsbilder und
Symptome, als auch einen professionellen Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen und Krisen zu erwerben.

Die einzelnen Module orientieren sich an praktischen Fragen und Problemstellungen der Teilnehmer.

Modul 4: Professionelle Alltagsbegleitung, Symptome verstehen, Beziehungen gestalten, Krisen bewältigen (Pflichtmodul)
Professionelle Alltagsbegleitung ist vor allem Beziehungsarbeit. Ausgehend von Praxisbeispielen werden wir uns mit den Symptomen und Einschränkungen, die Menschen mit einer geistigen Behinderung und multiplen psy-
chischen Störungen in ihrem Alltag, insbesondere im Zusammenleben mit anderen, in der Arbeit und ihrer Freizeit erleben, beschäftigen. Zugleich soll aber der Blick auch für Ressourcen geöffnet werden, die in der Beziehung
zu Mitmenschen, zu Angehörigen, zu Nachbarn und im Unterstützungssystem der beteiligten Fachkräfte liegen und genützt werden können. Dabei geht es vor allem darum, den ganzen Menschen mit seinen Symptomen
zu verstehen und mit ihm neue Perspektiven zu entwickeln. Professionelle Helfer erleben ihre Arbeit als ein Spannungsfeld, in dem sie sehr hohen, oft widersprüchlichen Erwartungen aller Beteiligten ausgesetzt sind. Das Modul
bietet die Möglichkeit, sich mit der Rolle als „professioneller Alltags- und Lebensbegleiter“ auseinander zu setzen und diese zu klären.

Für den Erwerb eines Zertifikats* werden sechs Module, davon drei Pflichtmodule, sowie eine dreitägige Hospitation, die zur Vertiefung der vermittelten Kompetenzen und Konzepte dient, benötigt (120 Unterrichtseinheiten).

*Heilerziehungspfleger erhalten ein Zertifikat als Fach-Heilerziehungspfleger, andere Berufsgruppen erhalten ein Zertifikat mit dem Titel der Fachweiterbildung.

*Das Zertifikat kann nur von Fachkräften erworben werden.

Kursleitung: Monika Fischer
Co-Leitung: Maria Schmidhuber

Referent(en)

Monika Fischer, Maria Schmidhuber

Termine

04.10.17 von 9:30—18:00 Uhr

05.10.17 von 9:00—16:00 Uhr

Ort

Kostenz

Anmeldeschluss

04.08.17

Kosten

269,00 € pro Modul (Kurs)
58,00 € pro Modul (Tagesverpflegung)
118,00 € pro Modul (Übernachtung mit Vollpension)

Teilnehmerzahl

20


Anmeldung

Geben Sie Ihre Website an.

Übernachtung und Verpflegung

Zusätzliche Leistungen

Rechnungsadresse